“ Vernetzte Mobilität – Elektromobilität, digitale Services und die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung“

Zweiter internationaler Fachkongress logo_vernetzte_mobilitaet

Carsulting veranstaltet im Rahmen der Vienna Autoshow 2018 – der größten Automobilmesse Österreichs – den 2. internationalen Fachkongress „Vernetzte Mobilität“

Termin: Donnerstag, 11. Jänner 2018
Location: Messe Wien – Exhibition & Congress Center, Messeplatz 1, 1021 Wien, Österreich
 

Zur Online-Anmeldung Fachkongress

Der Fachkongress

Die Rahmenbedingungen im gesamten Bereich der Mobilität haben sich in den letzten Jahren wesentlich verändert. Die zunehmende Elektrifizierung und Vernetzung wird die Gesellschaft zukünftig deutlich prägen. Die Bedeutung der anstehenden Entscheidungen ist für alle Unternehmen im bunten Geschäftsfeld der Mobilität elementar. Die Geschäftsmodelle vieler Unternehmen sind in Gefahr. Die intensive Auseinandersetzung mit neuen Technologien und den sich wandelnden Anforderungen der Kunden ist unausweichlich.

Die Energiewende weg von fossilen Energieträgern sowie die Digitalisierung stellen alle Betriebe vor große Herausforderungen und erfordern neue Denkansätze in der Mobilität. Die rasante Entwicklung verlangt von den Unternehmen eine Neupositionierung. Nachhaltige Veränderungen in der gesamten Welt der Mobilität erwarten uns.

Ausgehend von der Situation, dass Elektroautos den Verkehr umweltfreundlicher und damit gesünder für uns alle machen beschleunigen die europäischen Regierungen diesen Trend mit eigenen E-Mobilitätspaketen. Ziel ist es, Europa bis 2020 elektrofit zu machen. Der „e-Call“ (verpflichtend für PKW und leichte Nutzfahrzeuge ab 3/2018) sowie die Einführung der neuen Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (ab 5/2018) werden zusätzlich zu einer völligen Veränderung der Marktgegebenheiten beitragen.

Zielsetzung dieses internationalen Fachkongresses ist es Unternehmern und Entscheidern einerseits Erfahrungen und Know-how zu vermitteln, andererseits aber auch neue, innovative digitale Lösungen vorzustellen um den Teilnehmern Orientierung in den sich verändernden Rahmenbedingungen der vernetzten Mobilität zu geben.

Der Fachkongress richtet sich an Unternehmer und Entscheider aus dem gesamten automobilen Umfeld (Fuhrparkmanager, Mobilitätsdienstleister, Automobilhandel, Reparaturbetriebe, Teilehandel, Versicherungen, Leasingunternehmen,  Automobilimporteure sowie die Energiewirtschaft).

Download Fachkongress Programmbroschüre

Die Agenda

Ab 09:00 – 09:30 Uhr
Registrierung

 09:30 – 09:40 Uhr
Eröffnung
Raimund Wagner / Carsulting e.U.

 09:40 – 09:45 Uhr
Programm
Ralf Hillebrand / Moderation

09:45 – 10:10 Uhr
Keynote „Trends und Erfolgsfaktoren der Elektromobilität“
Prof. Dr. Stefan Bratzel / Center of Automotive Management

10:10 – 10:35 Uhr
„StreetScooter: Elektrisch.Vernetzt.Erfolgreich“
Dipl.-Ing. Fabian Schmitt / StreetScooter GmbH

10:35 – 11:00 Uhr
„Die neuen Rechtspflichten nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung“
Ronald Kopecky / KOMDAT Datenschutz GmbH

11:00 – 11:25 Uhr
„Schlüsseltechnologien und Anwendungsentwicklung für die hochvernetzte e-Mobilität“
Prof. Dr. Martin Przewloka / msg systems ag automotive

11:25 – 11:55 Uhr
Kaffee-Pause

11:55 – 12:20 Uhr
„Wer die Daten hat, macht das Geschäft“
Walter Birner / CARMUNICATION – Bereitstellung von Kfz Daten e.V.

12:20 – 12:45 Uhr
„Mit dem elektronischen Fahrtenbuch zum schrittweisen Umbau des Fuhrparks“
Mag. Alexander Wagner / Carpanion GmbH

12:45 – 13:10 Uhr
„Nachhaltig wirtschaftliche Betriebsszenarien für elektrisch betriebene Fahrzeug-Flotten“
Martin Klässner / has.to.be gmbh

13:10 – 13:35 Uhr
„Von der Idee zur Industrialisierung“
Markus Kreisel / Kreisel Electric GmbH

13:35 – 13:40 Uhr
Zusammenfassung / Verabschiedung

Download Fachkongress Agenda

Die Referenten

Prof. Dr. Stefan Bratzel, Center of Automotive Management (CAM)

01a_foto_dunker_bretting Direktor

Prof. Dr. Stefan Bratzel ist Direktor und Gründer des unabhängigen Center of Automotive Management (CAM) an der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach. Nach einem abgeschlossenen Studium der Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin und der anschließenden Promotion, wurde Bratzel in und um die Automobilbranche aktiv. Hier durchlief der 1967 geborene Wissenschaftler unter anderem Stationen als Produktmanager bei smart, als Programm Manager, Product Line Automotive bei Group3G oder als Leiter Business Development Automotive bei PTV. Als Dozent und Studiengangsleiter für Automotive Management an der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach und als Direktor des ortsansässigen Auto-Instituts ist Bratzel seit April 2004 tätig.

Berufsmotto: „Wer keine Visionen hat sollte einen Arzt aufsuchen.“

 

Dipl.-Ing. Fabian Schmitt, Streetscooter GmbH

01a_foto_dunker_bretting Chief Technology Officer

Herr Schmitt studierte Maschinenbau an der RWTH Aachen. Nach seinem Diplom im Jahre 2008 war er bis 2010 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kraftfahrzeuge der RWTH Aachen tätig. Von 2009 bis 2010 war er gleichzeitig Leiter der Geschäftsstelle Elektromobilität an der RWTH Aachen. 2010 wechselte Herr Schmitt zur StreetScooter GmbH, wo er bis heute tätig ist. Zunächst war er als Senior Engineer für das Gesamtfahrzeug verantwortlich und 2011 erhielt er die Prokura. Seit 2015 Ist er CTO der StreetScooter GmbH.

Berufsmotto: „Agil.Pragmatisch.Effizient“

 

Ronald Kopecky, KOMDAT Datenschutz GmbH

IMG_2031 p55 copy Chief Executive Officer

Seit über 20 Jahren bündelt Herr Ronald Kopecky mit der von ihm gegründeten KOMDAT Datenschutz GmbH technische Kompetenz und juristisches Fachwissen auf dem so heiklen, weil exponierten Gebiet des Datenschutzes und der Datensicherheit. Mit Mai 2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung schlagend. Dadurch kommen neue Rechtspflichten auf Unternehmen zu. Der Umgang mit personenbezogenen Daten wird umfangreicher reguliert und die informationelle Selbstbestimmung der Kunden gestärkt.

Berufsmotto: „die besten Lösungen bestechen durch Ihre Einfachheit“

 

Prof. Dr. Martin Przewloka, msg systems ag automotive

04a_foto_thomas_tietje Chief Digital Officer

Als Chief Digital Officer der msg systems ag automotive verantwortet Herr Prof. Dr. Martin Przewloka die Entwicklung hochinnovativer und disruptiver Anwendungen mit dem Schwerpunkt Automobilindustrie. Als Industrie-Manager verfügt er über 25 Jahre Erfahrung in der erfolgreichen Entwicklung, Markteinführung und Skalierung von Technologien.

Berufsmotto: „Sprich mit dem Kunden, verstehe den Kunden, und liefere ihm einen unmittelbaren Mehrwert!“

 

 

 

Walter Birner, CARMUNICATION – Bereitstellung von Kfz Daten e.V.

05a_foto_alois_dragovits Gründer

Herr Walter Birner kümmert sich in dritter Generation um die Geschicke des eigentümergeführten Marktführers im österreichischen KFZ-Teile Großhandel. Das Unternehmen blickt auf ein jahrzehntelanges stetiges Wachstum zurück. 2006 gründet Herr Birner die Firma P.S. Automotive – Power Solutions for Automotive Partners – als Entwicklungsplattform für neue Ideen in der KFZ Branche. 2016 wurde von ihm der gemeinnützige Verein CARMUNICATION ins Leben gerufen, damit Live Daten aus den Fahrzeugen interessierten Firmen zur Verfügung gestellt werden können. Das Ziel des Vereines ist es, den offenen Datenzugang allen dazu Berechtigen zu gewährleisten.

Berufsmotto: „GESTALTEN“

 

Mag. Alexander Wagner, Carpanion GmbH

06a_foto_alexander_wagnerGeschäftsführer / Gründer

Alexander Wagner ist Internetmarketingspezialist und kreativer Geist für Onlineprojekte. Mit 10 Jahren Erfahrung im Onlinebereich begann er vor 4 Jahren Lösungen für das vernetzte Fahrzeug der Zukunft zu entwickeln. Vom elektronischen Fahrtenbuch über die Umrüstung auf Elektrofahrzeuge entwickelt er immer neue und marktrelevante Businesslösungen.

Berufsmotto: Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich, dass auch ein Flugzeug gegen den Wind abhebt.

 

Martin Klässner, has.to.be gmbh

07a_foto_johannes_freudenthaler Chief Executive Officer

Als Serial-Entrepreneur ist Martin Klässner bereits seit rund 12 Jahren im Umfeld der Elektromobiltät tätig. Neben der Gründung eines Ingenieur-Büros für Ladelösungen war er lange als technischer Leiter bei einem Hersteller für Ladestationen tätig. Seit 2013 ist er CEO der has.to.be gmbh, welche sich auf die Entwicklung von E-Mobilitätslösungen spezialisiert hat.

Berufsmotto: „Man kann viel falsch machen, wenn man schlussendlich das Richtige macht.“

 

 

 

Markus Kreisel, Kreisel Electric GmbH

02a_foto_raimund_wagner Chief Executive Officer

Markus Kreisel ist der mittlere der drei Batterie-Brüder und bei Kreisel Electric für Finanzen, Vertrieb und Marketing zuständig. Er bringt das notwendige kaufmännische Know-How mit und ist generell die Stimme des Unternehmens.

Berufsmotto: „Unabhängigkeit und regionale Wertschöpfung“

 

Raimund Wagner, Carsulting e.U.

02a_foto_raimund_wagner Geschäftsführer / Gründer  –  Veranstalter des Fachkongresses

Der Manager der Automobilindustrie gründete 2015 das Beratungsunternehmen Carsulting. Mit 40 Jahren internationaler Branchenerfahrung ist Raimund Wagner nicht nur Zeitzeuge der Entwicklungen, sondern auch Mitgestalter der Veränderungsprozesse. Seine Erfahrungen, sein Netzwerk und sein fachliches Know-how stellt er Betrieben zur Verfügung um erforderliche Veränderungen zu erkennen und erfolgreich umzusetzen. Als profunder Fachmann sowie Mobilitäts- und Digitalisierungsexperte erarbeitet er mit seinen Kunden Strategien, optimiert Prozesse und entwickelt Geschäftsmodelle nachhaltig weiter.

Berufsmotto: „Begeisterung an der individuellen Mobilität ist die starke Kraft, die uns vorantreibt!“

Kongress Tickets

Ticket-Preise (Frühbucher) bis 31. Oktober 2017

  • Für eine Person € 328,- netto zzgl. 20% Umsatzsteuer
  • Für jede weitere Person aus dem Unternehmen € 270,- netto zzgl. 20% Umsatzsteuer

Ticket-Preise ab 1. November 2017

  • Für eine Person € 398,- netto zzgl. 20% Umsatzsteuer
  • Für jede weitere Person aus dem Unternehmen € 328,- netto zzgl. 20% Umsatzsteuer

Im Ticketpreis ist die Tageskarte für den 11. Jänner 2018 zur Vienna Autoshow 2018 und zur Ferien-Messe Wien 2018 inkludiert.

Nach erfolgter Bezahlung erhält jeder Teilnehmer für den Kongress- und Messeeintritt vor der Veranstaltung einen TAN-Code per E-Mail zugesandt. Jeder Teilnehmer muss für einen kostenfreien Eintritt im Vorfeld auf www.viennaautoshow.at/gutschein sorgen und sein Online-Ticket mit diesem TAN-Code lösen sowie den generierten Eintrittsbeleg zum Kongress- und Messeeintritt mitbringen.

Download Anmeldeformular Fachkongress


Zur Online-Anmeldung Fachkongress

Partner

Sie wollen Partner oder Sponsor beim Fachkongess „Vernetzte Mobilität“ werden? Dann wenden Sie sich bitte einfach an office@carsulting.eu . Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl eines individuellen Sponsorpaketes für Ihr Unternehmen.

Sponsorinformationen

Sponsor „GOLD“

carpanion-logoCarpanion ist ein Telematiksoftwareanbieter mit Sitz in Regau/ Oberösterreich. Das junge und innovative Unternehmen hat sich auf die Programmierung von intelligenten Businesslösungen spezialisiert, die dem Kunden einen Mehrwert/ Zusatznutzen bringen. Vom einfachen PKW bis hin zum vollen Fuhrpark inklusive LKWs werden hier alle Kundenanforderungen bedient.

 

Sponsor „SILBER“

carpanion-logoCAR Information Services GmbH – der CarPass® in seiner einfachsten Form ist der Datenausweis für KFZ und damit die Basis für alle Geschäftsmodelle im Bereich Automotive Data. Der CarPass® erfüllt die ab Mai 2018 geltende EU Datenschutzgrundverordnung und die EU Direktive 2014/45 zur Vermeidung von Tachomanipulationen.

4fleet_logo_2015_high_cmykDas Beratungsunternehmen Carsulting wurde 2015 von Raimund Wagner gegründet. Der Manager der Automobilindustrie ist mit 40 Jahren internationaler Branchenerfahrung nicht nur Zeitzeuge der Entwicklungen, sondern auch Mitgestalter der Veränderungsprozesse. Seine Erfahrungen, sein Netzwerk und sein fachliches Know-how stellt Carsulting Betrieben zur Verfügung um erforderliche Veränderungen zu erkennen und erfolgreich umzusetzen. Als profunder Fachmann sowie Mobilitäts- und Digitalisierungsexperte erarbeitet er im Rahmen von Carsulting mit seinen Kunden Strategien, optimiert Prozesse und entwickelt Geschäftsmodelle nachhaltig weiter.

Sponsoren „BRONZE“

pinzweb_logo_web3ALEWA ist eine Onlinemarketing und Contentmarketing Agentur in Regau/ Oberösterreich. Das engagierte Team ist spezialisiert auf professionelle Werbung im Internet sowie die Erstellung von qualitativ hochwertigem Content für Websites, Blogs, Newsletter, Prospekte und vieles mehr in den Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch und Polnisch. Übersetzungen in alle Sprachen weltweit runden das vielfältige Angebot der Marketingspezialisten ab.

bb-logoDer Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ), vertritt die Interessen von elf Energieunternehmen in Österreich und setzt sich für eine flächendeckende, E-Roaming fähige Ladeinfrastruktur mit E-Mobilität aus erneuerbarer Energie in Österreich ein.

bb-logoGreenride GmbH entwickelt Mobilitätslösungen für die Gegenwart mit Blick in die Zukunft. Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern verwirklichen wir nachhaltige und umweltschonende Lösungen für jeden Mobilitätsbedarf.

bb-logoDie has.to.be gmbh entwickelt mit be.ENERGISED eine der innovativsten Elektromobilitäts-Lösungen in Europa.
Because mobility has.to.be.ENERGISED

YellowFox bietet Ihnen Fahrzeugtelematik für nahezu jede Fahrzeugklasse. In der Praxis werden unsere Telematiklösungen besonders im Bereich Lkw und Pkw genutzt. Neben Transportern, Bussen und Baufahrzeugen sind selbst Baumaschinen, Werkzeuge, Anhänger und Anbauteile kein Problem für uns. Vor allem jedoch im Bereich der Logistik wird unsere Telematik häufig zur Unterstützung von Flottenmanagement-Software eingesetzt. Daher wird dieser Telematikbereich oft auch als Flottentelematik bezeichnet. Dabei werden telematikgestützte Echtzeitdaten besonders zur Optimierung von Disposition und Auftragsmanagement genutzt. Neben der Flottentelematik gibt es für nahezu jeden Einsatzbereich eigene Telematik Kits.

Medienpartner

medienpartner_auto_und_wirtschaft_logo1Mutiger Journalismus, fundiertes Hintergrundwissen und das beste Netzwerk der Branche: Diese Eigenschaften machen „AUTO & Wirtschaft“, das monatliche Kfz-Fachmagazin von Lederers Medienwelt, zur führenden Publikation für die österreichische Automobilwirtschaft.

medienpartner_carit_logoit_print„Das Automobil der Zukunft ist vernetzt. Deutschland ist im Premium-Segment weltweit unangefochtener Technologieführer. Die Branche erlebt in den kommenden Jahren einen Paradigmenwechsel. Neue Mobilitätskonzepte, die Einbindung von Energieversorgern, Internet im Auto und neue Kundenanforderungen an Mobilität und Vernetzung fordern ein hohes Investment in effiziente, marktorientierte Konzepte. Ohne den massiven Einsatz von IT ist das nicht darstellbar. Neue Ideen und Lösungen rund um das ‚Connected Car‘ bieten die Chance für innovative Business-Modelle und eröffnen einen Milliardenmarkt für Automobilhersteller, Zulieferer und IT-Branche. carIT berichtet über diese spannenden Aspekte und die Mobilität der Zukunft. Das deutschsprachige Fachmagazin erreicht 6-mal jährlich die Entwicklungsvorstände der Automobilhersteller, die Fachleute der Entwicklungsabteilungen, die Leiter der Elektronik- und IT-Bereiche sowie die IT- und Elektronikzulieferer.“

schriftzug amITweissBei FIRMENAUTO dreht sich alles um das geschäftlich genutzte Fahrzeug. Praxisgerechte Tests mit exakten Kostenberechnungen sind die Basis für die Kaufempfehlungen der Redaktion. Dazu kommen umfangreiche Marktübersichten, die nicht nur das Fahrzeugangebot in den einzelnen Segmenten darstellen, sondern vor allem auch Aussagen über Restwert und Unterhaltskosten machen. Die Managementbeiträge helfen Fuhrparkleitern, ihre Kosten zu senken und ihre Flotte besser zu steuern. Das Spektrum deckt alle dienstwagenspezifischen Themen von Steuer, Versicherung, Leasing, Finanzierung und Recht bis hin zum Tankkarten- und Reifenmanagement ab. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Themen Halterhaftung und Unfallverhütung. Tipps für unterwegs runden das Angebot ab. Damit ist FIRMENAUTO für den Entscheider das passende Managementinstrument für Fuhrpark und Mobilität.

schriftzug_sana_ohne-claim_online_72dpi_jpg

Die „Salzburger Nachrichten“ bestechen durch Tiefgang, Hintergrund, Analyse und einer Vielzahl an Meinungselementen. Mehrfach ausgezeichnete Journalistinnen und Journalisten zeichnen für höchsten Anspruch an redaktioneller Qualität, aus Salzburg für Österreich.

Kooperationspartner

autozum_LogoIDEEN BRAUCHEN RAUM. Flexible Lösungen. Ob Messeveranstaltung, Kongress oder Firmenevent: wir geben Ideen Raum, sich zu entfalten. Raum für eine stilsichere Präsentation, Raum für Gespräche, Raum zur Pflege von Geschäftsbeziehungen, Raum, um gemeinsam neue Ideen zu entwickeln. Die Messe Wien bietet dafür flexible Lösungen auf 55.000 m² Ausstellungsfläche und einem direkt angeschlossenen Congress Center mit 7.000 m². Wir legen Wert auf einen nachhaltigen und ressourcenschonenden Betrieb gemäß den Richtlinien des österreichischen Umweltzeichens und bieten selbstverständlich Menschen mit besonderen Bedürfnissen einen vollständig barrierefreien Zugang.

Aktuelles aus den Medien

„Vernetzte Mobilität“ – Flotte & Wirtschaft, Dezember 2017
Zum Artikel

„Umdenken im Fuhrpark“ – Flotte & Wirtschaft, Dezember 2017
Zum Artikel

„Elektronik elektrisiert“ – Auto & Wirtschaft, November 2017
Zum Artikel

„has.to.be liefert die Bausteine für eine smarte Mobilität“ – Salzburger Wirtschaft, 17. November 2017
Zum Artikel

„2. internationaler Fachkongress ‚Vernetzte Mobilität'“ – Automobil Industrie, 16. November 2017
Zum Artikel

„StreetScooter will 100.000 Fahrzeuge an Drittkunden verkaufen!“ – Automobil Produktion, 13. November 2017
Zum Artikel

„Digitale Dienstleistungen und Elektromobilität im Fokus“ – firmenauto, 3. November 2017
Zum Artikel

„StreetScooter – so fährt der elektrische Postzusteller“ – firmenauto, 3. November 2017
Zum Artikel

„TÜV kritisiert Pläne der Autobranche“ – carIT, 1. November 2017
Zum Artikel

„Null-Emissionen-Logistik ist möglich“ – Salzburger Nachrichten, 24. Oktober 2017
Zum Artikel

„Höhere Effizienz im Fuhrpark“ – Salzburger Nachrichten, 3. Oktober 2017
Zum Artikel

„StreetScooter baut neues Werk in Düren“ – carIT, 2. Oktober 2017
Zum Artikel

„Boom digitaler Mobilitätsservices“ – Flotte & Wirtschaft, September 2017
Zum Artikel

„Premiere des Fachkongresses ‚Vernetzte Mobilität'“ – Salzburger Nachrichten, 28. Jänner 2017
Zum Artikel

„eCall – mein Auto – meine Daten – meine Entscheidung“ – Wirtschaftskammer, Pressekonferenz, 10. November 2016
Zum TV-Bericht

Rückblick internationaler Fachkongress "Vernetzte Mobilität"

Premiere Fachkongress „Vernetzte Mobilität“ 2017

Carsulting veranstaltete in Kooperation mit der AutoZum 2017 am 19. Jänner 2017 erstmals in Salzburg den internationalen Fachkongress „Vernetzte Mobilität – Chancen, Risiken und markenübergreifende Daten-Vermarktungsansätze“.

Zielsetzung war es, die Kongressteilnehmer über die bevorstehende Situation zu informieren, für die Gefahren zu sensibilisieren und Chancen im Hinblick auf Konzepte zur „Daten(-vermarktung)“ darzustellen.

Fachkongress-Programmbroschüre 2017. Salzburger Nachrichten 28. Jänner 2017   Fachmagazin ‚firmenwagen‘ Jänner 2017
Keynote-Speaker Ralf Bretting - Hilmar DunkerDie beiden Keynote-Speaker Ralf Bretting und Hilmar Dunker
Keynote-Speaker Ralf Bretting - Hilmar DunkerHilmar Dunker – die digitale Transformation zwingt zum Umdenken!
Keynote-Speaker Ralf Bretting - Hilmar DunkerRaimund Wagner – die vernetzte Welt bietet innovative und nachhaltige Geschäftsmodelle!
Keynote-Speaker Ralf Bretting - Hilmar DunkerDie Referenten des Premieren-Fachkongresses „Vernetzte Mobilität“

Carsulting e.U.
Moosstraße 42
A-5302 Henndorf

t. +43 664 9186660
m. office@carsulting.eu
w. www.carsulting.eu

Landesgericht Salzburg
Firmenbuchnummer: FN437567g
ATU 69783656